Bildrechte: Daeschner

Zu kaum einer anderen Zeit im Jahr werden so viele Lieder gesungen oder auf Instrumenten gespielt wie in der Vorweihnachtszeit. Die vertrauten Lieder bündeln Glaubenserfahrungen verschiedener Jahrhunderte. In unserer Predigtreihe wollen wir sie neu entdecken.
Der Auftakt letzte Woche kann noch im Stream angeschaut werden: 
https://www.youtube.com/watch?v=wwqACMspNJg
Herzliche Einladung zu den nächsten drei Sonntagen:
2. Advent 10.45 Uhr „Tochter Zion“ mit Pfr. Jochen Eberhardt und Chordelegation Sing & Joy
3. Advent 10.45 Uhr „ich steh an deiner Krippe hier“ mit Pfrin. Alexandra Eberhardt und Chordelegation Sing & Joy, parallel Kinderstationengottesdienst
4. Advent 10.45 Uhr „Es kommt ein Schiff geladen“ mit Pfr. Dirk Wnendt und Band „Lydia und die Advents Rock'n Roller“
Wir feiern alle Gottesdienste im kath. Pfarrheim, Schulstr. 2 in Utting, mit Maske, Abstand und 3G. Kinder unter 6 und Schüler brauchen keinen Nachweis, alle anderen werden gebeten, ihr Zertifikat bzw. Testergebnis mitzubringen. Ein Schnelltest vor Ort ist möglich.
Das Kigoteam hat sich eine coronasichere Alternative zum „normalen“ Kindergottesdienst überlegt: Die Kinder beginnen mit den Erwachsenen und ziehen mit ihren Leiterinnen beim 1. Lied nach draußen. Dort gibt es an verschiedenen Advents-Stationen viel zu entdecken. Auch nach diesem Sonntag kann der Stationengottesdienst in der Familie gefeiert werden, Informationen findet Ihr nach dem 3. Advent an dieser Stelle.  
Am 4. Adventssonntag bringen die Pfadfinder wieder das Friedenslicht aus Bethlehem. Es wird bis zum 27.12 in einer Laterne vor dem Pfarrhaus brennen.
Wir wünschen eine gesegnete Adventszeit!

 

 

Bildrechte: Mann

Weihnachten steht vor der Tür und zahlreiche Karten mit guten Wünschen werden verschickt. Dieses Jahr kann diese schöne Tradition doppelt Gutes tun: Zum einen schenkt sie vielen Menschen Freude, zum anderen können Sie uns damit unterstützten!  Die Künstlerin Claudia Mann vom Rotary Club Ammersee-Römerstraße hat die Christuskirche wunderschön in weihnachtlichem Design kreiert.
Die Karten können nach den Gottesdiensten, zu den Bürozeiten im Pfarramt Utting oder beim Förderverein Evang. Gemeinde Ammersee West zum Preis von je 3 Euro erworben werden.

Bildrechte: Daeschner

Peter Bauer hat nach dem Brand der Christuskirche Erinnerungsgegenstände und Rohstoffe gesichert. Unter anderem hat er 30 kg Zinn aus den Orgelpfeifen vor dem Abfallcontainer gerettet. Was aber damit anfangen? Seine Frau Irene hatte eine wunderbare Idee: Daraus könnten doch kleine Miniaturchristuskirchen gegossen werden und damit eine Spendenaktion gestartet werden!

Mit einer besonderen Spendenaktion unterstützt uns der TSV Utting.
Wir sind total begeistert von der Aktion und sagen ein ganz herzliches Dankeschön an den TSV, insbesondere an Steffi Bichler für die Idee und Organisation!
Hier kommt die Pressemitteilung des TSV:
Am 30.04.2022 hat jeder die Möglichkeit bei einem Spendenlauf teilzunehmen.
Bei dieser Aktion soll der Spaß am Sport und die Freude am Helfen im Vordergrund stehen.

Bildrechte: Daeschner

Noch einmal Menschen vor Gott zu bringen, von denen wir Abschied genommen haben.
Noch einmal ihre Namen hören.
Noch einmal Lichter für sie entzünden.
Noch einmal Gottes Worte hören, die den Trost bieten, den wir uns selbst nicht selber geben können.
Das tun wir seit vielen Jahren gemeinsam am Ewigkeitssonntag.
Dieses Jahr kommt etwas dazu, was normalerweise nicht hierhergehört: Wir entzünden zum ersten Mal unsere Osterkerze, die wir aufgrund des Kirchenbrandes kürzlich neu besorgen mussten. Eigentlich passt das perfekt: Denn sie steht für die Hoffnung, dass der Tod nicht das letzte Wort hat.  
Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Alexandra Eberhardt am 21. November 10.45 Uhr im kath. Pfarrheim in Utting.
Mit FFP2-Maske, Abstand und 3G.

Bildrechte: Tiki (Sonntagsblatt)

Freude bleibt auch mit Maske und Abstand ansteckend. Hoffnung auch. Glaube auch. Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten!
Um uns und andere allerdings nicht mit dem Virus anzustecken, feiern wir mit FFP2 Maske, Abstand und Einhaltung der 3G Regel. Im Pfarrheim liegen Schnelltests bereit. Wir bitten darum, 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn da zu sein, falls Sie dieses Angebot annehmen möchten. Das Kirchkaffee wird ausgesetzt bis sich die Lage wieder entspannt hat. Gemeinsames Singen ist aber möglich.
Gönnen Sie Ihrer Seele eine Portion Hoffnung, wir freuen uns auf Sie!

Bildrechte: Eberhardt

Um in Utting eine Kirche zu bauen, gründete sich 1921 der „Evangelische Verein Utting“. Um ein Gemeindehaus zu bauen, gründete sich 1978  der „Förderverein Gemeindezentrum Ammersee-West“. Nach dem Brand unserer Christuskirche lag es also nahe, zum dritten Mal einen Verein ins Leben zu rufen.
Nun gibt es ihn - wir freuen uns über den neuen „Förderverein Evangelische Gemeinde Ammersee-West e.V.i.G.“ ! Gewählt wurden als Vorsitzender Klaus v. Reibnitz, als Schriftführer Florian Hansch und als Kassiererin Anne Hansch. Geborenes Mitglied ist als Pfarramtsführer der Kirchengemeinde Jochen Eberhardt.
Der Verein unterstützt die Kirchengemeinde in der Beschaffung von Spendengeldern durch Mitgliedsbeiträge und besondere Aktionen.
Mitglied werden kann man ganz einfach, indem man den Flyer (Downloadlink siehe unten) ausfüllt.
  
Wir wünschen dem neuen Verein Freude an der Arbeit, ein gutes Miteinander und Gottes Segen!

 

1944 wurde ein KZ-Außenlager in Utting errichtet und bis April 1945 betrieben. Überwiegend jüdische KZ-Häftlinge, darunter auch Minderjährige, wurden unter katastrophalen Bedingungen interniert und zur Arbeit in der ehemaligen Firma Dyckerhoff und Widmann gezwungen. Viele von ihnen starben an Hunger und Erschöpfung.
Am Jahrestag der Reichspogromnacht wollen wir an sie denken.
Und wir wollen ein starkes Zeichen setzen gegen jede Form von neu aufkeimendem Antisemitismus.
Deswegen laden wir zusammen mit der katholischen Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf und der politischen Gemeinde Utting ein zur Ge-DENK-Zeit am nächsten Dienstag, dem 09. November. Wir beginnen 19 Uhr an der Gedenkstele in der Josef-Clemens-Straße in Utting. Zweite Station ist das Todesmarsch-Mahnmal in der Holzhauser Straße. Die Ge-DENK-Zeit endet am Jüdischen Friedhof.

Bildrechte: PLatzer

Jede Spende hilft uns, baldmöglichst wieder Gottesdienste in unserer geliebten Christuskirche feiern zu können!
Die Spenden werden verwendet für die vielen notwendigen Maßnahmen, die die Versicherungsleistung übersteigen.
Abgedeckt von der Versicherung ist der „Wiederaufbau in gleicher Art und Zweckbestimmung unter Berücksichtigung der aktuell rechtlichen Vorgaben“.
Ein höherer energetischer Standard etwa, der Nachhaltigkeit und Klimaschutz fördert, die Erweiterung der technischen Ausstattung (Streaming, …) sowie sinnvolle Zusatzinvestitionen verursachen Ausgaben, die wir anderweitig stemmen müssen.
Wir stehen in Kontakt zur Nürnberger Kirchengemeinde St. Martha, deren Kirche 2014 niedergebrannt ist und inzwischen wieder aufgebaut wurde. Mehrkosten für erfolgte Veränderungen und Erweiterungen (rund 25 % der Wiederaufbausumme) wurden durch Spenden, Eigenmittel und Zuschüsse finanziert. Dies erscheint auch in unserem Fall realistisch.

Bitte nutzen sie unser Spendenkonto: IBAN DE66 7005 2060 0000 1055 69, BIC BYLADEM1LLD, Betreff „Erhalt Christuskirche“.
Alle Spenden sind steuerlich absetzbar.
Ganz herzlichen Dank!