Geburtstagsfeier für Senioren

Bildrechte: beim Autor
Bildrechte: beim Autor
Bildrechte: beim Autor

Es ist wieder soweit! Pfarrer Wnendt steht mit seiner Frau und dem Team erwartungsvoll bereit, um die Gäste zu begrüßen. Einmal im Vierteljahr wird im Uttinger Gemeindehaus Geburtstag gefeiert. Alle Senioren ab 65 Jahren, die in den vergangenen drei Monaten Geburtstag hatten, sind herzlich eingeladen, zwei vergnügliche Stunden bei Kaffee und Kuchen zu verbringen.

An einer großen Tafel, von Frau Dreier-Wnendt und Helfern liebevoll gedeckt und jahreszeitlich dekoriert, nehmen nach und nach Gäste aus dem gesamten Gemeindegebiet Platz und gleich ergeben sich Gespräche untereinander. Wer nicht mehr selbst mobil ist, wird von zu Hause abgeholt, um teilnehmen zu können.

Wenn dann alle leckeren Kuchen, von einigen Frauen aus der Gemeinde gebacken, probiert sind, die zweite oder dritte Tasse Kaffee getrunken und viel erzählt worden ist, packt Pfarrer Wnendt seine Gitarre aus. Wer schon letztes Jahr dabei war, weiß: Es ist Zeit für ein Wunschkonzert! Aus Liederbüchern in Großdruck(!) dürfen sich nun die Gäste Volkslieder wünschen. Es ist eine wahre Freude zu sehen und zu hören, mit welcher Begeisterung alle mitsingen.

Frau Dreier-Wnendt, die ihren Mann auf der Querflöte begleitet, hält auch immer noch eine nette Geschichte - in oberbayerischer Mundart vorgetragen - oder ein lustiges kleines Spiel mit Bewegungen für die Gäste bereit.

Besonders schön ist es, wenn ein „Geburtstagskind“ etwas beisteuert. Über so manches witzig vorgetragene Gedicht wurde schon herzhaft gelacht. Besonders berührend war es, als eine Dame auf der Altflöte ihr Lieblingslied aus dem Gesangbuch spielte und alle nach der ersten Strophe einstimmten.

Schnell sind die zwei Stunden vorbei und gegen 17 Uhr, nach Vaterunser und Segen, verabschieden sich alle, manchmal mit dem Versprechen: so Gott will, kommen wir nächstes Jahr wieder! Und wir Helfer haben sogar die Freude, in einem Vierteljahr schon wieder bei so einer schönen Geburtstagsfeier dabei sein zu dürfen.

In Ihrem Geburtstagsbrief steht das Datum der nächsten Feier. Es ist für uns eine große Hilfe, wenn sie sich im Pfarrbüro anmelden, damit wir besser planen können. Scheuen Sie sich auch nicht, zu sagen,  wenn Sie nicht mobil sind. Wir organisieren gerne, dass Sie abgeholt und wieder heimgebracht werden!

Ingrid Dinnes